Start   Kontakt/Impressum  ENGLISH
  Übersicht   Afrika, Nahost & Arabische Halbinsel   Amerika & Karibik   Asien   Australien & Pazifik   Europa

Teilnahmebedingungen

Teilnahmebedingungen hier auch als PDF-Datei.

  1. Hintergrund

    Die Zukunft des Tourismus wird langfristig nicht zuletzt davon abhängen, ob er sich für die Einwohner in den Zielgebieten in einer nachhaltigen Form entwickelt. Daher schreibt der Studienkreis für Tourismus und Entwicklung e.V. dieses Jahr zum 22. Mal den internationalen TO DO! Wettbewerb für sozialverant-wortlichen Tourismus aus.

    Ausgezeichnet werden Projekte, Maßnahmen oder Angebote, die durch eine aktive Teilhabe der lokalen Bevölkerung und einen fairen Umgang mit allen an der Tourismusentwicklung Beteiligten gekennzeichnet sind. Bewerben können sich private Unternehmen und Einrichtungen des Tourismusgewerbes, öffentliche Institutionen sowie sonstige juristische Personen.



  2. Wettbewerbskriterien

    Grundvoraussetzung für die Auszeichnung mit dem TO DO! - Preis ist die aktive Partizipation der lokalen Bevölkerung in der Planungsphase und im gesamten Verlauf des Projekts/der Maßnahme/des Angebots. Partizipation umfasst dabei sowohl die Einbeziehung der unterschiedlichen Interessen und Bedürfnisse der lokalen Bevölkerung bei grundsätzlichen Entscheidungen als auch deren Teilhabe am wirtschaftlichen Nutzen.

    Darüber hinaus werden bei der Preisvergabe weitere Kriterien berücksichtigt:

    • Förderung eines Bewusstseins bei der lokalen Bevölkerung über Chancen und Risiken touristischer Entwicklung für ihren wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Alltag.

    • Selbstbestimmte Teilhabe möglichst breiter lokaler Bevölkerungsschichten an positiven sozialen und kulturellen Wirkungen des Tourismus sowie Minimierung bzw. Vermeidung tourismusbedingter sozialer und kultureller Fehlentwicklungen/Schäden.

    • Schaffung von Einkommensmöglichkeiten für Einheimische im Tourismus sowie Verbesserung der Arbeitsbedingungen im Sinne von menschenwürdiger Arbeit in Bezug auf Entlohnung, soziale Sicherung, Arbeitszeiten sowie Aus- und Weiterbildung.

    • Unterstützung von interkultureller Begegnung und Austausch zwischen Gastgebern und Gästen.

    • Berücksichtigung von Kriterien der Umwelt- und Klimaverträglichkeit sowie von nachhaltigem Umgang mit natürlichen Ressourcen.




  3. Wettbewerbsveranstalter und Kooperationspartner

    Veranstalter des Wettbewerbs ist der Studienkreis für Tourismus und Entwicklung e.V., Seefeld.
    Kooperationspartner:

  4. Bewerbungsfrist und Wettbewerbssprache

    Die Bewerbung zum Wettbewerb muss bis zum 31. August 2016 erfolgen, einschließlich der Übersendung der unterschriebenen Anmeldung sowie der Beantwortung der Fragen auf dem Anmeldeformular.
    Bitte senden Sie die vollständigen Bewerbungsunterlagen

    per E-Mail an: info@studienkreis.org
    oder
    per Post an: Studienkreis für Tourismus und Entwicklung e.V., TO DO!2016, Bahnhofstraße 8, 82229 Seefeld, Germany.

    Es können nur Bewerbungen und Unterlagen in englischer oder deutscher Sprache berücksichtigt werden.
    Anmeldung und Anlagen verbleiben beim Wettbewerbsveranstalter.




  5. Juryarbeit und Überprüfung vor Ort

    Nach Einsendeschluss wird der Expertenjury eine qualifizierte Auswahl von Einreichungen vorgelegt. Die Jury nominiert dann jene Projekte/Maßnahmen/Angebote, die vor Ort überprüft werden.
    Die verantwortliche Person einer Bewerbung, die vor Ort überprüft wird, garantiert dem Wettbewerbsveranstalter das Recht, das Projekt/die Maßnahme/das Angebot vor Ort durch einen Gutachter zu überprüfen und unterstützt ihn dabei im Rahmen seiner/ihrer Möglichkeiten. Neben dem Zugang zu allen relevanten Informationen schließt dies auch die Unterbringung des Gutachters bzw. der Gutachterin sowie lokale Transportkosten ein.
    Die verantwortliche Person für das Projekt/die Maßnahme/das Angebot muss während des 5- bis 8-tägigen Aufenthaltes des Gutachters bzw der Gutachterin vor Ort sein und für Informationen und Gespräche zur Verfügung stehen.




  6. Preise und Preisverleihung

    Die Preisträger werden - nach Vorliegen der Gutachter-Berichte - bis 16. Januar 2017 durch den Wettbewerbsveranstalter benachrichtigt und zur Preisverleihung im Rahmen der ITB Berlin eingeladen. Zum gleichen Zeitpunkt werden auch jene Einreicher informiert, deren Projekte/Maßnahmen/Angebote sich nicht für einen Preis beim TODO! 2017 qualifizieren konnten.

    Die mit dem TO DO! verbundenen Preise würdigen die Ziele und Erfolge eines Projekts/einer Maßnahme/eines Angebotes zum Zeitpunkt der Preisvergabe.

    Die öffentliche Preisverleihung findet im März 2017 im Rahmen der ITB Berlin statt.

    • Die dort vergebenen Preise bestehen aus der Trophäe TO DO! 2017 sowie einer Ehrenurkunde.
    • Die Schweizerische Stiftung für Solidarität im Tourismus (SST) stellt pro Preisträger ein Preisgeld in Höhe von 5.000 Schweizer Franken zur Verfügung.


    Die verantwortliche Person für das Projekt/die Maßnahme/das Angebot ist mit dessen/deren öffentlicher Präsentation im Zusammenhang mit der Durchführung und Nachbereitung des Wettbewerbs, einschließlich der TO DO!-Website des Studienkreises einverstanden.
    Die verantwortliche Person stellt den Wettbewerbsveranstalter von allen Ansprüchen Dritter frei.

    Bei Fehlen preiswürdiger Bewerbungen wird von einer Preisvergabe abgesehen.




  7. Rechtsweg

    Die Anmeldung zum Wettbewerb gilt als Anerkennung der Teilnahmebedingungen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.





    Offizielle Anschrift des Wettbewerbs:

    Studienkreis für Tourismus und Entwicklung e.V.
    Bahnhofstraße 8
    82229 Seefeld
    GERMANY
    Tel.: +49 - (0)8152 - 999 01-0
    Fax: +49 - (0)8152 - 999 01-66
    E-Mail: info@studienkreis.org