Start   Kontakt/Impressum  ENGLISH
  Übersicht   Afrika, Nahost & Arabische Halbinsel   Amerika & Karibik   Asien   Australien & Pazifik   Europa

Anmeldung zum
TO DO! Wettbewerb sozialverantwortlicher Tourismus

Anmeldeschluss: 15. September 2015

Anmeldung hier auch als PDF-Datei.


Das Anmeldeformular muss folgende Angaben enthalten:

..................................................................................
Bezeichnung des zum Wettbewerb angemeldeten Projekts/Maßnahme

..................................................................................
Name, Anschrift, Telefon-, Faxnummer, E-Mail Adresse des Anmelders

..................................................................................
Wer ist für das angemeldete Projekt/die Maßnahme verantwortlich?
(Name, Anschrift, Telefon-, Faxnummer, E-Mail Adresse des Anmelders, Ansprechpartner)


Verantwortlich für das angemeldete Projekt/die Maßnahme ist:

  • eine öffentliche Institution oder Einrichtung
  • ein(e) private(s) Unternehmen/Einrichtung des Tourismusgewerbes
  • eine sonstige juristische oder private Person


Als Anmelder erkenne ich die Teilnahmebedingungen des TO DO!2016 an.

..................................................................................
Ort und Datum

..................................................................................
Rechtsverbindliche Unterschrift



Allgemeine Informationen zum Projekt/zur Maßnahme


Bitte beachten Sie:
Alle eingereichten Unterlagen werden vom Wettbewerbsveranstalter sorgfältig geprüft und einer Jury zur Begutachtung und Auswahl vorgelegt. Hinweise auf Inhalte im Internet können nicht die Beantwortung der Fragen ersetzen.

Als Überblick benötigen wir zunächst einige allgemeine touristische und ökonomische Daten über Ihr Projekt/Ihre Maßnahme. Bitte beantworten Sie dazu die nachfolgenden Fragen 1 bis 10 (in einem separaten Dokument auf max. 5 Seiten).
Selbstverständlich werden diese Angaben vertraulich behandelt.

Ergänzen Sie Ihre Antworten bitte mit geeigneten Materialien und Dokumenten (z.B. Projektunterlagen, Presseberichte, Gutachten, Fotos, Videos/DVDs).


  1. Bitte nennen Sie uns in knapper Form die drei wichtigsten Gründe, warum aus Ihrer Sicht das eingereichte Projekt/die Maßnahme mit dem TO DO! ausgezeichnet werden sollte.

  2. Schildern Sie bitte kurz die Entstehungs- und Verlaufsgeschichte Ihres Projektes. Wann, warum, durch wen wurde es gegründet und realisiert?

  3. Wie sind Ihre touristischen Programme aufgebaut, was bieten Sie an?

  4. Fügen Sie Ihren Bewerbungsunterlagen eine Landkarte bei, aus der der genaue Standort Ihres Projektes ersichtlich ist.

  5. Wie wird das Projekt vermarktet? Gibt es Partnerschaften mit Reiseveranstaltern oder Agenturen?

  6. Wie haben sich die Gästezahlen seit Projektbeginn pro Jahr entwickelt?

  7. Steht das Projekt/die Maßnahme wirtschaftlich auf eigenen Füßen? Erwirtschaften Sie bereits Gewinn? Sind Sie in der Lage, Eigenkapital zu bilden?

  8. Wird das Projekt/die Maßnahme durch außenstehende Institutionen/Kooperationen unterstützt oder beraten? Falls ja, seit wann, durch wen? Wann endet diese Unterstützung oder Beratung?

  9. Gibt es eine Vernetzung mit ähnlichen Projekten oder Institutionen in anderen Regionen oder Ländern?

  10. Wie haben Sie vom TO DO!-Wettbewerb erfahren? Durch:
    O Zeitung/Fachzeitschrift (welche?)
    O Newsletter (welchen?)
    O Internet (welche website?)
    O Andere Medien
    O Botschaft
    O NGO
    O Consultancy
    O Reiseunternehmen, Agentur
    O direkt vom Wettbewerbsveranstalter
    O Andere Info-Quelle: ..............................................


Fragen zu den Wettbewerbskriterien

Bitte beachten Sie:
Alle eingereichten Unterlagen werden vom Wettbewerbsveranstalter sorgfältig geprüft und einer Jury zur Begutachtung und Auswahl vorgelegt. Hinweise auf Inhalte im Internet können nicht die Beantwortung der Fragen ersetzen.
Die Beantwortung der Fragen 1 bis 8 (Wettbewerbkriterien)stellt den wichtigsten Teil Ihrer Bewerbung dar (bitte auf 10 Seiten begrenzen). Dabei sollte die Beantwortung der Frage 1 zur Partizipation am ausführlichsten sein.

    Bitte erläutern Sie in einem separaten Dokument, inwieweit Ihr Projekt/Ihre Maßnahme die Wettbewerbskriterien des TO DO! (Fragen 1 bis 8) erfüllt.
    Ergänzen Sie Ihre Antworten bitte mit geeigneten Materialien und Dokumenten (z.B. Projektunterlagen, Presseberichte, Gutachten, Fotos, Videos/DVDs).

    1. Partizipation:
      Wie wurden/werden die unterschiedlichen Interessen und Bedürfnisse der ortsansässigen Bevölkerung in der Planungsphase und im Projektverlauf aktiv einbezogen?

    2. Bewusstseinsbildung:
      Auf welche Weise wurde/wird im Rahmen Ihres Projekts/Ihrer Maßnahme bei der ortsansässigen Bevölkerung ein Bewusstsein in Bezug auf Chancen und Risiken touristischer Entwicklung für ihren wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Alltag gefördert?

    3. Breiter Nutzen:
      In welcher Art und Weise kamen/kommen im Rahmen Ihres Projekts/Ihrer Maßnahme positive ökonomische, soziale und kulturelle Wirkungen des Tourismus einer breiten Bevölkerungsschicht zugute?

    4. Qualifizierte touristische Arbeitsplätze:
      Auf welche Weise wurden/werden im Rahmen Ihres Projekts/Ihrer Maßnahme touristische Arbeitsplätze bzw. Einkommensmöglichkeiten für die Einheimischen geschaffen oder deren Attraktivität gewährleistet (z.B. durch Verbesserung der Arbeitsbedingungen in Bezug auf Entlohnung, soziale Sicherung, Arbeitszeiten, Aus- und Weiterbildung)?

    5. Kulturelle Identität:
      Durch welche Maßnahmen wurde/wird im Rahmen Ihres Projekts/Ihrer Maßnahme die einheimische Kultur sowie die kulturelle Identität der im Zielgebiet lebenden Menschen gestärkt bzw. tourismusbedingte soziale und kulturelle Schäden im Zielgebiet minimiert oder vermieden?

    6. Umweltverträglichkeit:
      An welchen Beispielen wird deutlich, dass Ihr Projekt/Ihre Maßnahme mit den Prinzipien der Umweltverträglichkeit vereinbar ist?

    7. Genderaspekt:
      Gibt es Maßnahmen/Beispiele, an denen deutlich wird, dass Frauen und Männer am Planungs- und Realisierungsprozess beteiligt waren/sind? Hat sich das Verhältnis der Geschlechter seit Beginn des Projekts/der Maßnahme verbessert?

    8. Zukunftssicherung:
      Durch welche Maßnahmen/Mechanismen ist die wirtschaftliche und institutionelle Nachhaltigkeit des Projektes gewährleistet? Wo sehen Sie selbst, im Zusammenhang mit der Zukunftssicherung des Projektes, Probleme oder Risiken?


    Offizielle Anschrift des Wettbewerbs:

    Studienkreis für Tourismus und Entwicklung e.V.
    Bahnhofstraße 8
    82229 Seefeld
    GERMANY
    Tel.: +49 - (0)8152 - 999 01-0
    Fax: +49 - (0)8152 - 999 01-66
    E-Mail: info@studienkreis.org